Mittwoch, 5. April 2017

Buchrezension: "More than everything" von Cardeno C.

Achtung: Englischer Titel!

Autor: Cardeno C.
Titel: More than everything
Verlag: The Romance Authors
Format: eBook (Auch als Taschenbuch erhältlich!)
Seitenzahl: ca. 308

Erscheinungsdatum: 14.10.2015
Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Genre: Gay Romance

Schlagwörter: Tänzer, Lebensgeschichte, Dreiecksbeziehung
Leseprobe: *klick*

Mit einem Klick aufs Bild zu Amazon!

Klappentext: 

Time might not heal all wounds, but with two motivated and strong-willed men on a campaign to win him back, Charlie will get more than he ever thought possible. As a teenager, Charlie “Chase” Rhodes meets Scott Boone and falls head over heels in love with the popular, athletic boy next door. Charlie thinks he’s living the dream when Scott says he feels the same way. But his dreams are dashed when Scott unexpectedly moves away. Years later, Charlie meets brash and confident Adan Navarro, who claims all he wants is a round between the sheets. After eight months together, Charlie is convinced Adan returns his love. But when the opportunity comes to be open about their relationship, Adan walks away. Time passes and life moves on, but when Charlie learns the only two men he’s ever loved are now in love with each other, his heart breaks all over again. Scott and Adan tell Charlie they want him back, but Charlie doesn’t know if he can trust two people who have hurt him so deeply. Time might not heal all wounds, but with two motivated and strong-willed men on a campaign to win him back, Charlie will get more than he ever thought possible.

Erster Satz: 

Charlie "Chase" Rhodes: It's funny how when you're a kid you think you have it all figured out. 

Meinung: 

Das Cover ist irgendwie niedlich. Es stört mich nicht mal, dass die Leute halb nackt sind, weil sie auf unschuldige Art intim wirken.

"More than everything" bezeichnet wohl die Intensität der Liebe der Figuren untereinander. So gesehen passt der Titel wohl, wenn man die Geschichte mag.

Sinngemäß ist der Roman in drei Teile aufgeteilt: Der erste Teil dreht sich um Chase und Scott, der zweite um Chase und Adan. Im letzten Drittel geht es selbstverständlich um alle drei zusammen. Hauptsächlich tritt Chase als Ich-Erzähler auf, aber die anderen beiden kommen auch zu Wort.

Wie immer fällt es mir bei englischsprachigen Büchern schwerer, etwas zum Schreibstil zu sagen. Nicht, dass mir das bei deutschen Geschichten besonders leicht fiele. Das Englisch ist verständlich, vielleicht ein wenig umgangssprachlich.

I'm not going to say that my sister walked out of my life that night, but I will tell you that phone calls and rare visits aren't the same as living together under one roof. Rachel never moved back to New York, and to this day, I haven't stopped missing her.
eBook, Chase' Sicht, 26%, Position 945

Die ersten zwei Drittel haben mir wirklich gut gefallen. Zwischen den einzelnen Liebesgeschichten vergeht viel Zeit, wodurch man jedes Mal auf eine andere Version von Chase trifft. Das ist wirklich interessant zu lesen. Auch Scott und Adan überzeugen als Charaktere, auch wenn ich mit ihren Handlungen und Entscheidungen nicht immer einer Meinung war.
Leider macht das letzte Drittel alles kaputt. Eigentlich sollte es besonders spannend und emotional sein. Ich hatte mich auf die große Verführungs- und Entschuldigungsnummer gefreut. Darauf, dass die Jungs um Chase kämpfen - und ihn irgendwann von sich überzeugen können. Das ist nur äußerst unzufriedenstellend passiert! Tatsächlich hat dieser letzte Teil für mich die gesamte Geschichte zerstört. Statt mit ehrlichen Mitteln Chase' Herz zurückzuerobern, spielen die beiden mit seiner Libido und nutzen seine Situation als überforderter Adoptivvater aus. Scott und Adan spielen mit unfairen Mitteln. Meiner Meinung nach holen sie sich Chase mittels emotionaler Erpressung an ihre Seite. Am Ende der Geschichte ist der coole, bewundernswerte Chase aus dem zweiten Teil nur noch ein Hausmann, der sich von seinen zwei erfolgreichen Anwaltsfreunden aushalten und ausnutzen lässt. Keine Spur von Liebe!

Fazit: 

2,5*
Die Hälfte der vollen Punktzahl trotz meiner Enttäuschung über den letzten Teil der Geschichte? Ich hätte am liebsten weniger Sterne vergeben, aber da die ersten zwei Drittel ziemlich gut waren, kann ich eine schlechtere Bewertung nicht mit meinem Gewissen vereinbaren. Dennoch würde ich diesen Roman niemandem empfehlen!

Hast du diesen Roman gelesen? Wie gehst du mit Büchern um, deren Ende dich maßlos enttäuscht?

Kommentare:

theworldofbigeyes.com hat gesagt…

Hi :)

Ich hab das Buch gelesen und kann dir größtenteils zustimmen, allerdings fand ich das Ende eigentlich recht stimmig.
Chase hat zwei schwere Trennungen hinter sich, musste den Tod seiner Schwester verwinden und sich plötzlich in eine Vaterrolle einfinden. Er hat sich durch die Rück - und Schicksalsschläge in eine andere Richtung entwickelt, ist reifer geworden. Und gekümmert hat er sich ja schon immer gerne.

Es ist schon interessant, wie unterschiedlich man ein Buch empfinden kann :)

LiehsaH hat gesagt…

Hey. :) Was für eine Überraschung, dich hier zu sehen. Aber ich freue mich. <3

Haha, ja wahrscheinlich war es sogar deine Rezension, die meine Neugier geweckt hat. Denn normalerweise halte ich mich von Dreiecksbeziehungen eher fern, weil sie mir meistens nicht ausgeglichen erscheinen, sondern mehr wie ein Paar, das zusätzlich eine gemeinsame Affäre unterhält. ^-^" Aber das ist ein anderes Thema.
Was dieses Buch angeht: Das Ende hätte grundsätzlich gut gepasst, das stimmt. Denn Chase ist wirklich der umsorgende Typ und die Kinder passen zu ihm. Trotzdem habe ich keine Liebe von Adan und Scotts Seite gespürt. Zuerst Reue, danach Begehren. Aber Liebe? Den beiden hat in ihrer Beziehung schon immer etwas gefehlt und dann taucht der gemeinsame Schwarm aus der Vergangenheit auf und ist zusätzlich in einer hilfsbedürftigen Lage. Aber das erste, was den beiden auffällt, ist, wie geil sie ihn doch finden und dass sie ihn wieder fürs Bett brauchen! Oh, und praktischerweise beide auf ihn stehen und das voll okay finden. Zusätzlich sind die Zwei Anwälte. Sie haben ein gemeinsames Haus! Wenn die Dreierbeziehung auseinanderbräche, stünde Chase mit zwei Kindern und sonst nichts da. Weil die beiden ihn zwar aushalten, aber er sonst nichts hat. Selbst seinen Job kann er dann vergessen, weil er ja nur Haushalt und Kinder als Aufgabe besitzt. Ist das fair? Das ist so, als würde man die Klischees über fehlende Frauenemanzipation auf schwule Männer übertragen. :/

Ich mache dir keinen Vorwurf, dass dir die Geschichte gefällt, wirklich nicht. :) Aber für mich sind am Ende viele problematische Punkte enthalten, die ich nicht überlesen kann - und will. Denn die Geschichten, die ich toll finde, müssen nicht nur unterhalten, sondern auch in gewisser Weise wertvoll sein. Wenn man veraltete Klischees lediglich in eine andere Welt überträgt, ist das leider nicht gegeben. Grundsätzlich ist es aber meiner Meinung nach auch ein Problem des Genres Gay Romance an sich, dass beide (oder mehr) Männer i.d.R. nicht gleichberechtigt sind, sondern einer "verweiblicht" wird. ^-^"

Sorry, jetzt habe ich dich ganz schön zugelabert. Aber solche Themen reizen mich sehr. :D Trotzdem gilt nach wie vor (und das ist mein Ernst!), dass ich deine Meinung respektiere! Bitte nicht falsch verstehen, die lange Antwort soll nur meine Gründe näher beleuchten, nicht deine Meinung herunterspielen oder als schlecht darstellen. Und ja, unterschiedliche Leseeindrücke sind immer interessant! :D

Liebe Grüße
Lisa