Mittwoch, 15. März 2017

Buchrezension: "Begin Again" von Mona Kasten (Again 1)

Autor: Mona Kasten
Titel: Begin Again

Reihe: Again, Band 1
Verlag: LYX
Format: eBook (Auch als Taschenbuch erhältlich!)
Seitenzahl: ca. 484

Erscheinungstermin: 14.10.2016
Altersempfehlung: ab 16 Jahren (von mir so eingeschätzt)

Genre: New Adult; Romance

Schlagwörter: Studenten, dunkle Vergangenheit, Selbstfindung
Leseprobe: *klick*

Mit einem Klick aufs Bild zur Verlagsseite!


Klappentext: 

Er stellt die Regeln auf –sie bricht jede einzelne davon.
Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren …



Erster Satz: 

White. Ich starrte auf das Klingelschild.

Meinung: 

Das Cover ist erfrischend anders, aber gleichzeitig auch typisch nichtssagend. Ich würde dafür keine Punkte abziehen, jedoch auch keine Pluspunkte verteilen.

Es hat ziemlich lange gedauert, bis der Titel "Begin Again" für mich einen Sinn ergeben hat. Natürlich kann man ihn auf Allies Lebenssituation beziehen, aber das wäre im Rahmen einer Liebesgeschichte doch etwas unzureichend. Später gibt es glücklicherweise noch eine Situation mit Kaden, die ebenfalls zum Titel passt. So erscheint mir das Ganze viel runder.

Allie erzählt aus ihrer Ich-Perspektive, was mir erstaunlich viel Freude bereitet hat. Nicht, dass ich normalerweise etwas gegen diese Perspektive hätte. Ich lese viele Romane, die so geschrieben worden sind. Leider hat sich dadurch auch eine gewisse Eintönigkeit eingeschlichen, welche Mona Kasten ausgeräumt hat. Danke!

Auch vom Schreibstil im Allgemeinen überzeugt die Autorin. Typisch für das Genre ist ein eher normaler, fast umgangssprachlicher Stil, welchen auch Mona Kasten pflegt. Ich kann zwar nicht ganz sagen, wie sie es gemacht hat, aber bei ihr hat mich das tatsächlich gar nicht gestört. Vermutlich weil alles so gut zusammenpasste. Und die Wortgefechte wirklich toll waren. Außerdem gibt es ab und an ein paar Stilblüten, so ist es nicht!

Die Handlung hat mir zu 99% gefallen. Es ist selten, dass ich so etwas sage, aber es ist so. Ich habe selbst nicht damit gerechnet, dass mir ein New-Adult-Roman so gut gefallen könnte. Denn leider sind diese in der Regel oberflächlich. Es werden tiefschürfende Probleme aufgeworfen, die nicht mal ansatzweise zufriedenstellend gelöst werden. Bei diesem Roman ist das nicht so. Selbstverständlich besitzen sowohl Allie als auch Kaden eine finstere Vergangenheit, die sie überwinden müssen. Es wirkte auf mich so, als könnten sie das schaffen. Ernsthaft und nicht nur im Friede-Freude-Eierkuchen-Romanland. Das ist sehr schön.
Zusätzlich kann die Liebesgeschichte überzeugen. Mir hat das Hin und Her der beiden gefallen. Es wirkte natürlich auf mich. Auch die gesamten Entwicklung, das Näherkommen und langsame Zusammenwachsen, welches mit dem Aufbau einer Beziehung einhergeht, konnte ich nachempfinden. Ich bin so glücklich darüber, dass es in diesem Buch tatsächlich in erster Linie um Liebe ging und nicht um Sex! <3 Es werden keine Probleme mit Geschlechtsverkehr "gelöst" und Allie ist ein starkes Mädchen, das sich von ihrem Bad Boy nicht ständig unterbuttern lässt. Allein deswegen hat die Geschichte einen bleibenden, positiven Eindruck bei mir hinterlassen.
Ein kleiner Kritikpunkt ist einzig Kadens Verhalten kurz vor Schluss, als er es verbockt. Es ist so typisch, dass so etwas passieren musste, gleich nachdem sie sich darauf geeinigt hatten, ehrlich zueinander zu sein usw. Und das hat mich ein wenig gestört, auch wenn seine Rückeroberungsaktionen meinen Unmut ausgeglichen haben. Ein Typ, der endlich mal ernsthaft was dafür tut, seine Fehler wieder gutzumachen! Boah, habe ich mich gefreut! Nicht immer diese billigen Maschen, sondern tatsächliches Werben. Perfekt.

Allie hat mir als Protagonistin gut gefallen. Sie ist ein vielschichtiger Charakter, der mein Interesse fesseln konnte. Ich hätte auch gerne mal einen "Rückfall" in ihre alte, zickige Persönlichkeit gelesen, einfach um den Vergleich noch stärker zu haben. Aber ein Muss ist das nicht.
Kaden ist so ein unterhaltsamer Typ. Ich mag ja die Phase, wo die Bad Boys noch knurrig sind am liebsten, weil die Dialoge zu dem Zeitpunkt noch am witzigsten sind. Aber auch als er langsam weicher wurde, bot er immer noch eine tolle Figur. Ein Kerl zum Verlieben!
Dawn ist Allies beste Freundin - und ein Schatz. Ich habe sie als Charakter total geliebt und werde daher auf jeden Fall den zweiten Band der Reihe lesen. Denn darin soll es um sie gehen. ;)
Der liebe Spencer tritt als Kadens bester Freund auf. Ich mochte seine lockere und freundliche Art, aber auch, dass er keine Angst vorm Flirten hatte. Ich bin sehr gespannt, wie er und Dawn sich im zweiten Band verstehen werden.
Natürlich gab es noch viele weitere Figuren. Allies Eltern zum Beispiel oder Allies schwulen Kumpel Scott, Kadens Bruder, Sawyer, um die sich der dritte Band drehen wird... Auch diese Charaktere kamen mir alle gut ausgebaut vor und erfüllten ihre Rollen. Obwohl Sawyer in diesem Band nicht gut wegkommt, könnte ich mir vorstellen, auch ihre Geschichte zu lesen, sobald diese veröffentlicht wurde.

Soweit ich weiß, sind die einzelnen Bände der Again-Reihe unabhängig voneinander lesbar.

Fazit: 

5*
Erstaunlicherweise hat dieser Roman mich begeistern können, obwohl die Grundidee garantiert nicht die originellste ist. Aber all die kleinen Details, das Drumherum, die Authentizität und die Figuren haben mich mitgerissen und begeistert. Ich kann dieses Buch nur empfehlen!

Wie stehst du zu New-Adult-Geschichten, insbesondere dieser? Buchtipps sind natürlich immer gerne gesehen! ;) 

Kommentare:

  1. Hi Lisa,

    und schon wieder ist meine Wunschliste um ein Buch reicher. :D Wenn du so begeistert von dem Buch bist, dann muss es ja gut sein. Mal abgesehen davon, dass ich bisher auch wirklich nur Positives von diesem Buch gelesen habe, auch auf anderen Blogs. Und Mona Kasten ist ja auch eine sehr sympathische Person. Ich habe schon ein paar ihrer YouTube-Videos angeschaut, die ich sehr gerne mag.

    Liebste Grüße
    Mimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mimi,

      es ist ja schon eine Ehre für eine Buchbloggerin, wenn sie dafür sorgt, dass die Wunschlisten anderer wachsen. <3
      Ich bin grundsätzlich immer skeptisch, wenn Leute so sehr gelobt werden. Ich wollte zuerst keine von Mona Kastens Büchern lesen, weil die Möglichkeit, enttäuscht zu werden, so groß war. Obwohl ich ihr bei Twitter folge und sie nett finde. :D Oh, und ein paar ihrer Videos habe ich auch gesehen!

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
    2. Hallo Lisa,

      ja, so ging es mir bisher auch. Aber deinem Urteil vertraue ich. :)

      Liebe Grüße
      Mimi

      Löschen