Mittwoch, 4. Januar 2017

Buchrezension: "Wake up married"-Reihe von Leta Blake und Alice Griffiths

Achtung: Englischer Text! Derzeit erste Episode kostenlos!


Autor: Leta Blake, Alice Griffiths
Titel: Will & Patrick - Wake up married serial
Verlag: Leta Blake Books (Selfpublisher?)
Format: eBook (auch auf Deutsch erhältlich!)
Seitenzahl: ca. 700

Erscheinungsdatum: 06.05.2016
Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Genre: Gay Romance, Contemporary

Schlagwörter: One-Night-Stand, Hochzeit, Mafia
Leseprobe: *klick*

So sieht das Cover der ersten Episode aus. Ein Klick aufs Bild führt wie immer zu Amazon!

Klappentext zu Episode 1:

After a drunken night of hot sex in Vegas, strangers Will Patterson and Dr. Patrick McCloud wake up married. A quickie divorce is the most obvious way out—unless you’re the heir of a staunchly Catholic mafia boss with a draconian position on the sanctity of marriage. 
Stuck between a rock and a hard place, Will and Patrick don't like it, or each other, but they have to make the best of it until they can find another way out of their marriage. To ensure the trust fund Will's charitable foundation relies on isn't revoked by his mobster grandfather, he and Patrick travel to Will’s hometown of Healing, South Dakota, posing as a newlywed couple in the throes of true love at first sight. 
Complicating their scheme are Will’s unresolved feelings for his all-too-recent ex-boyfriend Ryan, and Patrick’s desire to get back to the only thing that really matters to him in life: neurosurgery. Will they fool everyone? Or will the mafia get wind that their marriage is a fake? Throw their simmering attraction into the mix and all bets are off!


Mit einem Klick aufs Bild zu Amazon!



Erster Satz:

Will squints against the bright light streaming in through the open curtains. 

Meinung:

Du bist bestimmt verwirrt, weil es dieses Mal zwei Coverbilder gibt. Das verstehe ich gut. Daher erkläre ich es dir: Nachdem ich schon von dem Serial gehört hatte, war ich neugierig. Also habe ich mir die erste Episode kostenlos auf Englisch geholt. Legal natürlich! Die hat mir so gut gefallen, dass ich auch den Rest lesen wollte. Da gab es einmal alle Episoden zusammen auf Englisch und die ersten drei Episoden auf Deutsch als Bundle. Da aber die drei deutschen Episoden in etwa auf denselben Preis kamen wie die komplette Geschichte auf Englisch, habe ich auf Englisch weitergelesen.

Das Cover der ersten Episode ist schlicht, aber nicht hässlich. Durch das schildähnliche Design des Titels und den Scherenschnitt einer Stadt gibt es Bezug zu Las Vegas, aber trotzdem haut mich das Cover nicht um. Bei der Gesamtausgabe ist das Cover noch weniger ansprechend. Ja, das mit dem Bücherregal ist eine gute Idee. Dennoch ist der Gesamteindruck kein guter.

Der Titel... Tja. Eigentlich ist der Reihentitel eher "Will & Patrick", da diese Worte immer wieder vorkommen. "Wake up married" ist nur der Titel der ersten Episode. Während "Will & Patrick" langweilig ist (Du erinnerst dich bestimmt an meine Abneigung gegen Namen im Titel?), passt "Wake up married" ganz gut. Auch die anderen Episodentitel sind cool, weil sie verschiedene Stadien einer Beziehung beschreiben (z.B. "Meet the family"). Gleichzeitig fand ich sie aber nicht immer optimal für die jeweilige Episode.

Sowohl Will als auch Patrick kommen zu Wort. Als personale Erzähler kann man beiden gut folgen, auch wenn es mir so vorkam, als hätten die Autorinnen mehr aus Wills Perspektive erzählt. Ein Problem ist das jedoch nicht.

Der Schreibstil ist okay. Ich würde ihn als eher umgangssprachlich beschreiben. Dennoch ist er gut lesbar und verständlich, obwohl ich keine Muttersprachlerin bin. Ich habe aber generell keine großen Probleme damit, auf Englisch zu lesen. Besonders wenn man Worte so leicht nachschlagen kann wie auf dem Kindle Fire. ;) Wenn du dir unsicher bist, empfehle ich dir, die Leseprobe anzuschauen - oder eben die teurere deutsche Version zu kaufen.

Die Handlung lässt mich ein wenig zwiegespalten zurück. Einerseits sind wirklich coole, abwechslungsreiche Ideen dabei. Überraschungen, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Andererseits erleben die beiden Protagonisten so viel - und nähern sich dennoch hauptsächlich über Sex einander an. So gesehen ist die Geschichte sehr unterhaltsam und interessant als Erzählung, aber als Liebesgeschichte gibt sie mir nicht viel. Natürlich baut sich zwischen Will und Patrick was auf. Es ist auch süß zu lesen. Aber gleichzeitig kommt mir das Ganze irgendwie unrealistisch vor? Gut, da kann man argumentieren, dass auch andere Punkte in der Handlung eher wenig überzeugend sind. Aber sie machen Spaß und werden gut eingefügt, also nehme ich das hin. Dass aber der Aspekt der Liebe mal wieder größtenteils über Sex ausgedrückt wird... Nein, das mag ich nicht übersehen. Denn es nervt schlichtweg, dass das bei Gay-Romance-Romanen so häufig gemacht wird.

Die Charaktere kommen mir teilweise ein wenig schablonenhaft vor. Besonders die Nebencharaktere. Dafür sind unsere Protagonisten ziemlich gut herausgearbeitet. Ich will nicht spoilern, aber gerade Will hat so schöne "Macken". Unter anderem ist er Diabetiker. Wann liest man schon mal über einen Charakter mit so einer Krankheit? Das hat mir sehr gefallen. Auch Patrick kommt gut herüber. Beiden kaufe ich ihre Charaktere ab. Wills Vater ist auch interessant, ebenso wie Patricks neue beste Freundin.

Fazit:

4*
Ich mochte dieses Serial sehr. Das Lesen hat größtenteils Spaß gemacht, auch wenn mir ein paar Dinge nicht gefallen haben. An sich würde ich diese Geschichte aber durchaus empfehlen, allein schon wegen der interessanten Wendungen.

Kennst du dieses Serial? Was hältst du von diesem Veröffentlichungskonzept? Liest du auch auf Englisch?

Keine Kommentare: