Samstag, 31. Dezember 2016

Rückblick auf das turbulente Jahr 2016

In Windeseile ist das Jahr 2016 schon vorbei. Wenn man dem Internet Glauben schenken möchte, war es eine schreckliche Zeit. Ich sehe das nicht unbedingt so. Natürlich sind einige Dinge geschehen, die ich nicht für möglich gehalten hätte und die die Welt verändern. Aber sollte man 365 Tage als Ganzes verurteilen, nur weil manche davon besonders schlecht liefen? Ich denke nicht.



Mein Blogjahr


Ich hatte mir Anfang des Jahres verschiedene Dinge vorgenommen. Nur einen kleinen Teil davon habe ich erfüllt. So ist meine Über-Mich-Seite immer noch wie zu Anfang des Jahres, auch für den Header habe ich keinen Ersatz gefunden. Dafür ist der Rezensionsindex immer recht aktuell und auch mit den Mangarezensionen habe ich begonnen. Außerdem läuft es mit den Mittwochsrezensionen auch ziemlich gut. Eigentlich kann ich stolz auf mich sein!

Falls du Handlungsbedarf, Wünsche oder Tipps für meinen Blog hast: Immer her damit! :) 


Mein Lesejahr


Dafür mache ich doch tatsächlich einen eigenen Punkt auf, obwohl es zum Bloggen zählt. Bis Anfang November habe ich mehr oder weniger regelmäßig eine Lesestatistik geführt. Momentan zeigt diese einen Wert von 77 gelesenen Werken an, worin auch Titel enthalten sind, die ich nochmal gelesen habe. Wenn ich allein die sechs Manga dazu zähle, die ich gestern gelesen habe, bin ich schon bei mehr als 80 Bänden im Jahr 2016. Ich schätze also, dass ich insgesamt auf etwa 90 gelesene Bücher und Manga kommen würde. Das ist nicht schlecht, richtig?
Selbstverständlich küre ich auch dieses Jahr wieder meine Favoriten. Hier auf dem Blog sind sie unter "All-time favourites" zu finden. 2016 waren das:





 

Mein Schreibjahr 


Tja, Ziel für dieses Jahr war es, FFAT zu überarbeiten. Das habe ich nur teilweise getan. Ein ganz klarer Fail. Aber ich werde die Sache noch angehen!
Auch beim WriYoBo bin ich nach relativ kurzer Zeit ausgestiegen, weil ich nichts zustande brachte. Ich fühlte mich die meiste Zeit des Jahres wie eine Versagerin, was das Schreiben betrifft. Dennoch habe ich eine Novelle und zwei Kurzgeschichten geschrieben. Erstere habe ich sogar bei einer Ausschreibung eingereicht. Eine Premiere! Auch wenn sie nicht veröffentlicht wird, war das ein wichtiger Schritt. Abgesehen davon habe ich endlich meine Dilogie mit dem Arbeitstitel "Welten" begonnen und 50.000 Wörter für den ersten Band fabriziert. Damit habe ich den NaNoWriMo gewonnen. ;) Insgesamt komme ich auf einen Jahreswordcount von 81.948 Wörter.


Mein Basteljahr 


Die Weihnachtskarten kennt ihr schon, die Geburtstagskarten kommen demnächst. Neu waren wohl die Karten zu Ostern, an welche ich mich gewagt habe. Ansonsten habe ich zwei Abschiedsalben gebastelt (hier und hier). Auch ein Weihnachtsgeschenk und ein Geburtstagsgeschenk waren dabei. So gesehen habe ich nicht wenig gebastelt dieses Jahr. Trotzdem ist meine Kommode so voll mit dem Zeug, dass es wohl noch für einige Zeit reichen wird.

Mein Leben


Sowohl Ausbildungsende als auch Studienbeginn habe ich erfolgreich überstanden. Selbstverständlich hielt das Leben einige Rückschläge und Herausforderungen für mich parat, aber eigentlich kann ich nicht klagen. Ich mache nun endlich das, was ich schon immer tun wollte. Außerdem habe ich meinen Freund nach wie vor an meiner Seite. Ich habe mich ein wenig geändert, tolle Leute kennengelernt, war bei der LBM und der LLC.

Wie war dein Jahr? Bist du zufrieden mit dem, was du erreicht hast?

Kommentare:

Myna Kaltschnee hat gesagt…

Wow, ist doch insgesamt ein gutes Jahr gewesen. 80 Bücher sind echt eine tolle Leistung. Ich habe gerade mal die Hälfte davon geschafft. Dafür habe ich mehr geschrieben :)
"Der kleine Prinz" mag ich auch sehr gerne. Ein tolles Buch, das zwar sehr kurz ist, aber es in sich hat. Von Susann Julieva kenne ich bisher nur "Böse Jungs", aber ich werde mir die anderen beiden Bücher mal genauer anschauen :)

Liebste Grüße
M.

LiehsaH hat gesagt…

Liebe Myna,

haha, danke. :) Ja, so gleicht sich das dann wieder aus. Aber da ich wöchentlich eine Buchrezension und ein Mal im Monat eine Mangarezension veröffentlichen will, komme ich allein deswegen auf eine Menge "Bücher". ;)
Ich hoffe, dir werden die anderen Werke von Susann Julieva auch gefallen. :*

Liebe Grüße
Lisa