Sonntag, 27. November 2016

Mangarezension: "Love whispers in the rusted night" von Ogeretsu Tanaka

Titel: Love whispers in the rusted night 

Originaltitel: Sabita yoru demo koi wa sasayaku

Mangaka: Ogeretsu Tanaka

Übersetzer: Monika Hammond

Anzahl der Bände: 1

Verlag: Egmont Manga

Erscheinungsjahr: 2016

Seitenzahl: 194

Genre: Boys Love

Altersempfehlung: ab 18 Jahren 

Leseprobe: Ich habe leider online keine finden können. Falls jemand was weiß, gerne her mit der Info!


Mit einem Klick aufs Bild zur Verlagsseite!

Klappentext: 

„Er hat mich heute wieder geschlagen. Kan-chan, mein Lover. Aber es macht mir nicht mehr viel aus. Irgendwie scheint unsere Liebe durch unsere Körperflüssigkeiten Rost angesetzt zu haben.
Und dann stehst plötzlich du vor mir. Mayama, mein Klassenkollege aus der Mittelstufe. Da steigt in mir sofort die Sorge hoch. Immerhin bin ich voller Narben und blauer Flecken. Und du bist immer noch derselbe wie damals.
Eines schönen Regentages fegte mich ein Kuss von dir völlig weg…“ 
Süße Liebe allein reicht nicht. Ogeretsu Tanaka erzählt uns die Geschichte einer wahren Liebe, die auch den Schmerz nicht scheut.

Meinung:

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Es ist gefühlvoll und intensiv, aber durch die Farbgeung auch sanft.

Was ich von dem Titel halten soll, weiß ich nicht so recht. Er ist interessant und klingt gut. Irgendetwas stört mich aber dennoch daran.

Den Zeichenstil würde ich als ausgeglichen bezeichnen. Nicht total niedlich, aber auch noch weit von Comics entfernt. Man könnte ihn vielleicht als "klar" beschreiben, wenn man dabei an "eindeutig und nur wenig romantisierend" denkt.

Dieser Manga hat mich angezogen, weil er anders ist. Schonungslos. Natürlich gehört er dem Genre "Boys Love" an und wartet besonders am Ende mit typischen Szenen auf. Dafür hat der Drama-Anteil seinen Job sehr gut gemacht! Diese Geschichte ist nichts für schwache Nerven und man sollte die Altersempfehlung beachten. Emotional mitreißend sind die Beziehung von Yumi und Kan-chan sowie Yumi und Mayama auf jeden Fall!

Übrigens wird dieser Band auf der Verlagswebsite als Teil einer Reihe dargestellt. Ich habe das nicht übernommen, da die angezeigten Bände inhaltlich nur grob zusammenhängen.

Fazit:

4* 
Es ist nicht so, dass das Ende schrecklich gewesen wäre. Aber im Vergleich zu der einzigartigen Story am Anfang ist es nur durchschnittlich und hat mich daher nicht befriedigt. Dennoch empfehlenswert!

Wie stehst du zu dramenhaften Manga? Kennst du diese Geschichte und möchtest dich mit mir darüber austauschen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen