Mittwoch, 18. Mai 2016

Buchrezension: "Hope & Despair - Hoffnungsschatten" von Carina Mueller (Hope & Despair 1)

Autor: Carina Mueller
Titel: Hope & Despair - Hoffnungsschatten

Reihe: Hope & Despair, Band 1
Verlag: Impress/Carlsen
Format: Print (Auch als eBook erhältlich!)
Seitenzahl: 283

Erscheinungsdatum: 2016
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Genre: Fantasy, Romance

Schlagwörter: Gegensätze, Aliens, Kampf
Leseprobe: *klick* 

Mit einem Klick aufs Bild wie immer zur Verlagsseite! Ich finde dieses Foto ja ziemlich gelungen. <3



Klappentext: 

**Wahre Gegensätze finden immer zueinander**  
Sie sind buchstäblich ein Geschenk des Himmels: Zum Dank für die heimliche Rettung eines schiffbrüchigen Ufos bekam die amerikanische Regierung einst zwölf übermenschliche Babys geschenkt. Sechs Mädchen und sechs Jungen – jeweils für die guten und die schlechten Gefühle der Menschen stehend. Dies ist genau siebzehn Jahre her und die Babys sind nicht nur groß geworden, sondern wurden auch voneinander getrennt. Während Hope und die anderen fünf Mädchen sich als Probas dem Guten im Menschen verpflichten, verhelfen die männlichen Improbas dem kriminellen Untergrund zu Geld und Macht. Bis zu dem Tag, an dem die Improbas ihre Gegenspielerinnen aufspüren und nur Hope entkommen kann. Mit ihrem Gegenpart Despair dicht auf den Fersen…



Erster Satz:

"Hope! Beeil dich! Wir müssen weg! Sofort!", schrie Barry ins Telefon, sodass ich erschrocken zusammenzuckte. 

Meinung: 

Das Cover ist... Nicht so ganz mein Fall. Menschliche Gesichter, schwarz-weiß, das ist so typisch für Bücher, die mit Gegensätzen arbeiten. Kann man das nicht noch anders darstellen? Mein Freund hat mich auch darauf gebracht, dass der Titel wegen der Farbgebung irrtümlich gelesen werden könnte: "Hodes & Pepair".

"Hoffnungsschatten" ist ein wunderschöner Titel. Da ist man als Leser sehr gespannt auf die folgenden und ob sie ebenso gut gewählt sein werden.

Die Erzählperspektive wechselt kapitelweise zwischen den Hauptcharakteren Hope und Despair. Beide sind Ich-Erzähler.

Der Erzählstil ist gut verständlich sowie jugendlich gehalten. Er gefällt mir sehr und passt hervorragend zur Geschichte. Außerdem gibt es Unterschiede zwischen Hope und Despairs Szenen! Wuhu! Keine gravierenden, aber das würde bei zwei Seiten einer Medaille auch keinen Sinn machen. ;)

Die Idee ist super! Gegensätze finde ich sowieso ziemlich spannend. Und dann noch derartige? Das ist doch was Besonderes! Deswegen wollte ich das Buch auf der LLC unbedingt mitnehmen. Soo ein Glück, dass ich es auch bekommen habe!
Für einen Roman, der ab 14 Jahren gelesen werden kann, ist er recht brutal. Nicht zu sehr, aber es gibt Kampfszenen und auch Folterszenen. Beides hält sich in Grenzen und wird nicht detailliert beschrieben, aber ich finde es schon recht hart. Zumindest ist man das von Impress nicht gewöhnt!
Die Geschichte lebt eindeutig von den Charakteren. Mit ihnen steht und fällt der Plot. Im ersten Band geht das Prinzip voll auf, aber es könnte zu Schwierigkeiten in der Fortsetzung führen. Die Charaktere sind nämlich nicht statisch, verändern sich also, wodurch der Konflikt durch die Gegensätze schwindet. Besonders im letzten Drittel des Buches führt dieser Effekt zu spannenden Wendungen. Aber das wird nicht dauerhaft funktionieren, ohne vorhersehbar zu werden. Aber vielleicht sorgen die ungeklärten Fragen noch für weiteres Konfliktpotential?

Hope verhält sich ihrem Namen entsprechend. Außerdem ist sie ziemlich intelligent, beherrscht verschiedene Kampfkünste und ist mutig. Sie ist eine wundervolle Protagonistin, fast zu perfekt.
Despair ist selbstverständlich Hopes Gegenteil, auch wenn man von Anfang an merkt, dass mehr dahinter steckt. Als die beiden sich näher kommen, verändert vor allem er sich.
Hopes Schwestern sind Love, Modesty, Loyalty, Honesty und Mercy. Despairs Brüder hingegen werden als Greed, Lie, Treason, Hate und Cruel bezeichnet. Warum man das so streng in Männlein und Weiblein eingeteilt hat, ist mir noch unklar. Eine Mischung wäre vielleicht abwechslungsreicher und weniger stereotypisch gewesen. Während einige der Schwestern und Brüder blass bleiben, besitzen andere großes Potential und spielen eine größere Rolle für die Geschichte. Ich bin gespannt, wie sich das weiterentwickeln wird. Und ob Vic und andere Nebencharaktere noch einmal auftauchen werden.

Leider gab es einige kleine Fehler in dem Buch. So fehlten an manchen Stellen Anführungszeichen oder die Einschübe wurden nicht mit einem entsprechenden Zeichen beendet. Das sollte bei einem Verlagsbuch nicht passieren.

Fazit: 

4*
Ein toller Auftakt mit einer interessanten Idee! Sehr empfehlenswert, aber auch brutaler, als man es von Impress-Büchern gewohnt ist. In vielerlei Hinsicht spannend. ;)


Was hältst du von Hope und Despair? Gefällt dir der Grundkonflikt? Oder hast du Geschichten rund um Gegensätze satt?

Kommentare:

Myna Kaltschnee hat gesagt…

Oh, toll, du hast das Buch ja mit Widmung! :) Ich muss zugeben, ich wusste gar nicht, dass es von Impress auch gedruckte Bücher gibt. Ich dachte immer, die veröffentlichen nur E-Books?!

Ich kannte das Buch noch nicht, aber es klingt auf jeden Fall sehr interessant und spannend. Ich werde es mir mal auf die Wunschliste setzen. :)

Ganz liebe Grüße,
Myna

LiehsaH hat gesagt…

Liebe Myna,

ja, alle Bücher, die zur LLC-Ausbeute gehören sind signiert. Zumindest die von diesem Jahr. ;) Bei diesem hier wollte ich auch unbedingt die Widmung zeigen, weil ich sie so undividuell und toll fand! Müssen wir uns für die Zukunft merken: Besondere Widmungen bei Signierstunden kommen immer besser an als ein ödes "Für XY, viel Spaß mit dem Buch!". ;D
Grundsätzlich sind die Bücher von Impress auch eBooks. Letztes Jahr wurden ein paar Titel dann auch als Print herausgebracht, weil sie so erfolgreich waren. Auf der LLC bieten sich Printbücher für Signierstunden natürlich an. ;) Vielleicht möchte der Verlag generell diesen Bereich ausbauen? Das weiß ich leider nicht. :)

Falls du es dir irgendwann mal kaufst, würde ich gerne deine Meinung dazu wissen! ;) Freut mich, dass ich dich neugierig machen konnte.

Liebste Grüße
Lisa