Donnerstag, 24. März 2016

Leipziger Buchmesse 2016 - Ich war endlich mal da! :D

Dieses Jahr konnte ich endlich mal zur Leipziger Buchmesse fahren! :D 
Nachdem mein Freund sich bereitwillig geopfert hat, sind wir Samstag und Sonntag dort gewesen. 


Samstag war es total voll. Außerdem kenne ich mich weder in Leipzig noch auf dem Messegelände aus. Wir waren seit fünf Uhr morgens auf den Beinen und sind fünf Stunden mit dem Auto hingefahren. Da ist man nicht mehr ganz frisch. 
Ich wollte zwei Veranstaltungen besuchen: Einmal um 13 Uhr das Interview mit den neobooks-Autorinnen und um 17 Uhr das Schreibnacht-Treffen an der Fantasy-Leseinsel. Ersteres habe ich verpasst, weil ich noch zu verwirrt und überfordert ware, aber bei dem Schreibnacht-Treffen war ich. Es war ganz nett, auch wenn ich nur mit ein paar Leuten gesprochen habe. 
Ansonsten haben wir versucht, uns zu orientieren, und sind hauptsächlich auf der Manga Comic Convention in Halle 1 gewesen. Das ist echt ein besonderes Erlebnis! 

Japanische Süßigkeiten? Da musste ich zugreifen! 



Für den Sonntag hatte ich mir wieder zwei Veranstaltungen fest vorgenommen. Einmal das Interview mit Marie Graßhoff am neobooks-Stand zum Thema "Social Media von Autoren für Autoren". Ich war da und es hat mir gut gefallen. Marie ist so, wie ich sie mir vorgestellt habe, und es herrschte eine angenehme Atmosphäre. 
Später wollte ich noch dem Vortrag von Jennifer Jäger lauschen. Das Thema lautete "Storytelling" - und sie hat das Ganze sehr sympathisch erklärt. Aber wer hätte auch etwas anderes von der allseits beliebten Schreibnacht-Forenfee erwartet? Mich hat hauptsächlich gefreut, dass sie in der Realität genau so nett ist wie im Internet. ;) 
Die Zeit dazwischen haben mein Freund und ich damit verbracht, die Hallen anzuschauen, die wir am Tag davor nicht mehr geschafft haben. Selbstverständlich hingen wir auch wieder viel in der Manga-Halle herum. Irgendwie haben wir uns da am wohlsten gefühlt. Am Ende gab es dort noch eine Veranstaltung zu "Sailor Moon Crystal", der Neuauflage des Animes zu "Sailor Moon". Es war leicht verstörend, aber auch cool. Besonders gefallen hat mir, dass "Sag' das Zauberwort" und "Zwing' niemals die Liebe" gesungen wurden. Da hatte ich sogar feuchte Augen. ;) 

Ein paar Manga-Errungenschaften und Goodies. ;) 



Selbstverständlich haben wir auch zahlreiche Cosplayer gesehen. Leider waren viele nicht ihrer Figur entsprechend gekleidet, wenn man das so sagen darf. Man sollte bei Cosplays schon darauf achten, dass man einen Charakter darstellt, der zu einem passt - oder den man zumindest schauspielern kann. Sonst nimmt man der ganzen Sache doch den Witz! Dennoch haben wir am meisten Fotos von Cosplayern gemacht. Die werde ich natürlich nicht veröffentlichen. ;)

Es gab da diesen Stand mit tollen Bildern: Geishas, Samurai, Liebende... Wir haben uns für dieses entschieden. Es ziert jetzt unser Wohnzimmer und wird uns wohl ewig an unsere erste LBM erinnern! 

Tatsächlich waren wir aber bis Montag in Leipzig und nicht nur bis Sonntag. Wer will auch nach einem anstrengenden Tag noch vier bis fünf Stunden mit dem Auto durch die Gegend fahren? Vor unserer Abreise haben wir aber noch das Astoria besucht. Als ASP-Fans ein Muss, wenn man Leipzig besucht! 


Obwohl mein Freund zunächst skeptisch war, konnte ihn die LBM letzten Endes doch überzeugen. Er würde sehr gerne nächstes Jahr wieder hinfahren - und ich auch! Hoffentlich passt das in unseren Zeitplan. 


Warst du auf der LBM? Wie hat es dir gefallen, was hast du dir angeschaut?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen