Samstag, 7. März 2015

Buchrezension: "Just Friends" von Jennifer Wolf

Autor: Jennifer Wolf
Titel: Just Friends
Verlag: Bittersweet
Format: Ebook
Seitenzahl: ca. 66
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
 Leseprobe: hier!

Klickt aufs Bild, um zur Verlagsseite zu gelangen!


,,Inhaltsangabe":

Neuvertraut – Wohligkalt – Blogbesessen…
Schon seit Kindertagen ist Zofia mit Sean befreundet. Dass er eine Freundin hat, kümmert sie nicht – und auf einmal doch. Was tun, wenn man sich nicht in seinen besten Freund verlieben will? Man folgt den Tipps des Blogs »Love Hurtzzz«.

Meinung: 

Wer kennt das Problem nicht? Schwupps, da hat man sich aus Versehen in seinen besten Freund verliebt! Ich kann ein Lied davon singen... Von daher fand ich die Idee spannend, wenn auch nicht besonders innovativ. Witzig war der Blog mit seinen tollen "Ratschlägen". 
Hauptakteure sind die achtzehnjährige Zofia und ihr bester Freund Sean. Zofia ist recht sympathisch, auch wenn mir die Beschreibung ihres Äußeren ein wenig zu dick aufgetragen war. Aber vielleicht liegt das auch nur daran, dass ich nicht besonders viel davon halte... Sean ist durchweg interessant und ein alter Charmeur! Beide zusammen sind ein gutes, authentisches Team. Na gut, ein wenig verwundert hat es mich schon, wie tief ihre rein freundschaftliche Beziehung angeblich geht. Welches Mädchen würde sich vor ihrem besten Freund ausziehen? 
Zofias Ichperspektive ist wohl dem Zeitgeist entsprechend. Ich habe nichts gegen diese Art der Erzählung, aber irgendwann verfliegt der Reiz. Außerdem verschenkt man viele Möglichkeiten allein zu Gunsten der Identifikation. Aber das hat nichts mit der Geschichte an sich zu tun. Diese ist durchweg gut geschrieben, wenn auch keine literarische Meisterleistung. 
Das Cover ist nett, aber nichtssagend. Selbstverständlich bin ich von dem Grün ganz hingerissen, aber sonst... Es ist okay, im typischen runden Bittersweets-Design gehalten. Ein wenig verspielt und pink. Passend zu einer Teenie-Geschichte.

Fazit:

Insgesamt gesehen eine locker-flockige Geschichte. Ich habe sie kurz vorm Schlafen gelesen und dafür war sie perfekt! Nicht zu aufregend und aufwühlend, aber spannend genug, um nicht einzuschlafen. Sie hat mich gut unterhalten, weshalb sie 3 Sterne mit einer Tendenz zum vierten bekommt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen