Sonntag, 22. Februar 2015

Update #5 KW 8

Hallihallo, ihr Lieben!

Seit langer Zeit gibt es mal wieder ein Update von mir. Wow. Was kann ich euch berichten?

Nun, zuerst einmal etwas besonders Schönes: Ich habe ein Gewinnspiel gewonnen! Um genau zu sein das Gewinnspiel von Jana Goldbach anlässlich des Valentinstags. Normalerweise meide ich Gewinnspiele. Obwohl ich schon einmal etwas gewonnen habe, sind mir die Chancen meistens zu gering. Es kann aber auch sein, dass ich die Frist verpasse oder mir die Bedingungen insgesamt nicht zusagen, z.B. mag ich keine Blogeinträge für externe Gewinnspiele schreiben. Bei Jana Goldbach hat aber alles gepasst und da ich nichts zu verlieren hatte, habe ich halt teilgenommen. Seit meinem Gewinn bei ihr nehme ich auch mehr an anderen Gewinnspielen teil. Hat also alles sein Gutes.
Hier könnt ihr meinen Gewinn bestaunen: 1x eBook "Zauber der Vergangenheit"
1x signierte Maxipostkarte
1x Lesebändchen (selbst gemacht)
1x Lesezeichen (von Kunst und Bild)
1x Taschenkalender mit Glitzer-Schmucksteinchen
1x Modeschmuck-Armband (von Bijou Brigitte)

Am 17.02.2015 habe ich meine Zwischenprüfung hinter mich gebracht. Wie erfolgreich ich tatsächlich war, ist noch offen. Mein Gefühl ist aber gar nicht so schlecht. Selbst wenn ich schlechter abschneiden sollte als erwartet, hat das glücklicherweise keine schlimmen Konsequenzen. Aber was bedeutet das für den Blog? Richtig, mehr Zeit! Denn die letzten Wochen habe ich diese leider ins Lernen statt in Wabuwabui investieren müssen. Das ändert sich jetzt hoffentlich wieder!

Shoppen war ich zur Feier der überstandenen Prüfung natürlich auch. Morgen gibt es einen neuen Kaufrausch-Post. Seid ihr schon gespannt darauf, was ich mir dieses Mal gegönnt habe? Eins ist gewiss: Es war mal wieder viel zu viel!

Am 18.02.2015 habe ich übrigens einen Vortrag besucht. Dieser wurde vom Frauennotruf Lübeck organisiert und befasste sich mit dem Thema: "Was Ihnen wiederfahren ist, ist in Deutschland nicht strafbar" - Infoveranstaltung zur Notwendigkeit der Reformierung des Sexualstrafrechts. Zwei Referentinnen erklärten, wie unser gegenwärtiges Sexualstrafrecht aussieht und was aus welchen Gründen geändert werden sollte. Passend dazu hatten sie eine Menge Fallstudien im Gepäck, welche das Problem verdeutlichten. Eine interessante Diskussionsrunde gab es auch. Ich kann allen nur empfehlen, sich darüber zu informieren und sich eine Meinung zu bilden. (Vielleicht werde ich dazu noch einen Beitrag schreiben...)

Eine weitere erwähnenswerte Sache: Möglicherweise habe ich bald eine neue Japanischlehrerin! Als ich meine Ausbildung begonnen habe, war ich auch endlich dicht genug an Lübeck dran, um dort an der VHS einen Japanischkurs zu besuchen. Das hat auch ein Jahr trotz Berufsschulaufenthalten gut geklappt. Leider wurde der Kurs nicht fortgesetzt, da die Teilnehmerzahl zu gering war. Seitdem überlege ich, wie ich die Sache angehen kann. Alleine lernen ist aus verschiedenen Gründen blöd: Wenn ich etwas nicht verstehe, kann ich niemanden fragen. Außerdem bin ich faul und schiebe das daher alles auf. Dialoge üben sich auf diese Weise auch schlecht, was auch für das Sprechen im Allgemeinen gilt. Eine Arbeitskollegin meines Freundes hat aber glücklicherweise eine Bekannte, die Japanologie studiert hat und mich unterrichten würde. Ich bin gespannt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen