Montag, 30. Juni 2014

Blühende Blümelein

Ich habe vier Kakteen - und die halten sich schon seit Jahren!
Drei davon habe ich vor ... ähm... Ewigkeiten mal gekauft. Muss schon mehr als sechs Jahre her sein! Wow! Auf jeden Fall habe ich sie als süße, kleine Kakteen gekauft. Einen länglichen mit vielen Stacheln, einen kleinen und runden, einen länglichen mit wenig Stacheln.
Irgendwann im zweiten Jahr unserer Beziehung hat mein Freund mir noch einen Kaktus geschenkt. Der war zuerst auch ganz klein in einem niedlichen, winzigen Blumentopf. Mittlerweile teilt er sich mit einem anderen Kaktus den Platz. Gemein ist an meinem Jüngsten, dass er keine offensichtlichen Stachel hat wie die anderen; man spürt die Stachel erst, wenn man ihn berührt hat. Dann hat man ganz feine, kleine Stachel im Finger und muss zusehen, wie man die da wieder rausfummelt. Die tun zwar nicht weh, aber wenn man etwas anfasst oder so, merkt man doch deutlich, dass man sich irgendwo was eingefangen hat... ;)

Vor etwa zwei Jahren hat dann mein großer Kaktus mit vielen Stacheln zum ersten Mal geblüht! Ich war so überrascht, weil er das vorher noch nie gemacht hatte und ich gar nicht wusste, dass Kakteen sich in Deutschland so wohl fühlen können, dass sie blühen. Ich dachte, dass die hier zwar überleben können, aber blühen... Das ist schon was Besonderes, meiner Meinung nach!
Letztes Jahr hat der Süße dann wieder geblüht, ich habe mich natürlich wieder gefreut... Dann sind wir umgezogen und meine Mutter hat ihn umgetopft - während er blühte! Zum Glück hat er das anscheinend nicht so eng gesehen, denn seht mal her:
Zuerst war es nur eine Blüte, über die ich mich wahnsinnig freute...
... jetzt hat der Süße schon drei geöffnete Blüten und, wie man sieht, noch eine reichliche Auswahl an geschlossenen! :D


Keine Kommentare: